Fachkraft zur Bedienung einer PVD-Anlage (m/w/d)

Für den Produktionsbereich an unserem Prägestandort Stuttgart suchen wir baldmöglichst eine Fachkraft zur Bedienung einer PVD-Anlage (m/w/d)

Serie „Klimazonen der Erde“ ist vollendet

Die Staatlichen Münzen Baden-Württemberg haben mit der Serienproduktion des 5-Euro-Stücks „Polare Zone“ begonnen. In den Münzstätten in Stuttgart und Karlsruhe sind am Mittwoch, 14. Juli, die ersten Exemplare geprägt worden. Die letzte Münze aus der Serie „Klimazonen der Erde“ hat einen violetten Polymerring.

Edle Erinnerung an Königin der Herzen

Staatliche Münzen produzieren 2020 rund 460 Millionen Münzen

Staatliche Münzen produzieren 2020 rund 460 Millionen Münzen Die Staatlichen Münzen Baden-Württemberg haben in ihren Prägestätten in Stuttgart und Karlsruhe 2020 rund 460 Millionen Münzen produziert. Die Prägungen haben einen Wert von rund 120 Millionen Euro. Die Bundesbank bringt die Münzen mit den Prägebuchstaben F und G in den Zahlungsverkehr. Besonders gefragt waren für das Jahr 2020 die Münzen mit…

Produktionsstart der neuen 20-Euro-Silbermünze „Frau Holle“

Finanzministerin Edith Sitzmann: „Die Silbermünze gehört zur Reihe der Grimmschen Münzen und wird nur in unserer Münzstätte in Stuttgart geprägt“ Die Staatlichen Münzen Baden-Württemberg haben in Stuttgart die 20-Euro-Silbermünze „Frau Holle“ aus der Serie „Grimms Märchen“ angeprägt. „Mit dieser Anprägung knüpft unsere Münzstätte an einen großen Erfolg in der deutschen Münzwelt an. Die Silbermünze gehört zur Reihe der Grimmschen Münzen…

Schuler-Konzern liefert vier Münzprägepressen

Teilweise schon über 25 Jahre im Einsatz sind die Prägepressen der Staatlichen Münzen Baden-Württemberg. Zeit für eine Erneuerung des Maschinenparks, dachte sich Deutschlands größtes Münzprägeunternehmen, das nun insgesamt vier neue Anlagen aus dem Schuler-Konzern bestellt hat. Drei davon gehen an den Standort Stuttgart, eine weitere nach Karlsruhe.

Volle Fahrt voraus in Richtung Zukunft

Wieder einmal war es soweit: Die prachtvollen Tore der Karlsruher Münzprägestätte öffneten sich für ausgewählte Gäste aus Politik und Finanzwelt. Anlass war die Anprägung der neuen 10-Euro-Polymermünze „An Land“ als zweite Ausgabe der dreiteiligen Serie „Luft bewegt“, die sich windbetriebenen Bewegungsformen widmet.

Ein Gänsehautmoment für alle Beteiligten

Nervosität liegt in der Luft – sowohl die Turnerinnen als auch die Zuschauer in der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle können es kaum erwarten. Die erste Medaillenentscheidung der diesjährigen Turn-Weltmeisterschaft steht bevor. Diesen Moment der Wahrheit wollte sich auch das Team der Staatlichen Münzen Baden-Württemberg nicht entgehen lassen und fieberte vor Ort mit.

Ein echtes Sieger-Projekt

In enger partnerschaftlicher Zusammenarbeit entwickelten sieben baden-württembergische Unternehmen die Siegermedaillen der diesjährigen Turn-Weltmeisterschaft in Stuttgart. Ein herausforderndes Projekt, das nur gemeinsam gestemmt werden konnte – und das mit vollem Erfolg.

„Es ist eine riesen Ehre, eine solche Medaille zu bekommen.“

Am Mittwoch, 21. August 2019, bekam die Stuttgarter Prägestätte prominenten Besuch: Kunstturner und Olympiasieger Fabian Hambüchen trat an die Prägepressen, um die Siegermedaille für die bevorstehende Turn-Weltmeisterschaft zu prägen. Diese findet im Oktober in Stuttgart statt und wird schon jetzt vom Schwäbischen Turnerbund als „eine der besten Turn-WMs aller Zeiten“ gehandelt.