Anprägen Frau Holle 27. November 2020
Produktionsstart der neuen 20-Euro-Silbermünze „Frau Holle“
9. November 2020
10-Euro-Münze „Auf dem Wasser“ mit Polymerring vervollständigt Serie „Luft bewegt“

Aufgrund der Coronapandemie derzeit keine Führungen

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Aufgrund der anhaltenden, weltweiten Verbreitung des Coronavirus ist es bis auf Weiteres nicht möglich, die Münzprägestätten Stuttgart und Karlsruhe zu besuchen. Die Gesundheit unserer Besucherinnen und Besucher sowie unserer Beschäftigten hat oberste Priorität. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Willkommen in Deutschlands größtem Münzpräge­unternehmen

Stuttgart / Karlsruhe

Die Staatlichen Münzen Baden-Württemberg sind Deutschlands größtes Münzprägeunternehmen mit 80 Mitarbeitern an zwei Standorten. Als Staatsbetrieb des Landes Baden-Württemberg sind die beiden Münzstätten verantwortlich für rund 40 % der Euro-Münzprägung Deutschlands. Unter Einsatz modernster Technologie entstehen in Karlsruhe und Stuttgart Euro-Umlaufmünzen, deutsche Gedenkmünzen, Medaillen sowie Prägungen im Auftrag von anderen Ländern weltweit. Die Staatlichen Münzen Baden-Württemberg gehören damit zu den international führenden Münzprägeunternehmen.

Willkommen in Deutschlands größtem Münzprägeunternehmen

Stuttgart / Karlsruhe

Die Staatlichen Münzen Baden-Württemberg sind Deutschlands größtes Münzprägeunternehmen mit 80 Mitarbeitern an zwei Standorten. Als Staatsbetrieb des Landes Baden-Württemberg sind die beiden Münzstätten verantwortlich für rund 40 % der Euro-Münzprägung Deutschlands. Unter Einsatz modernster Technologie entstehen in Karlsruhe und Stuttgart Euro-Umlaufmünzen, deutsche Gedenkmünzen, Medaillen sowie Prägungen im Auftrag von anderen Ländern weltweit. Die Staatlichen Münzen Baden-Württemberg gehören damit zu den international führenden Münzprägeunternehmen.

Umlauf- und Gedenkmünzen

für Deutschland und weltweit

Die Staatlichen Münzen Baden-Württemberg produzieren Umlaufmünzen und hochwertige Gedenkmünzen im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland und ausländischer Zentralbanken.

Volle Fahrt voraus in Richtung Zukunft

Wieder einmal war es soweit: Die prachtvollen Tore der Karlsruher Münzprägestätte öffneten sich für ausgewählte Gäste aus Politik und Finanzwelt. Anlass war die Anprägung der neuen 10-Euro-Polymermünze „An Land“ als zweite Ausgabe der dreiteiligen Serie „Luft bewegt“, die sich windbetriebenen Bewegungsformen widmet.

Volle Fahrt voraus in Richtung Zukunft

Polymer-Münzen

Sichtbare Sicherheit

Die Staatlichen Münzen Baden-Württemberg waren führend an der Entwicklung der Polymer-Münze beteiligt, die einen völlig neuen Grad an Sicherheit aufweist. Der Polymer-Ring ist nicht nur ein sichtbares Sicherheitsmerkmal für jeden Benutzer, sondern kann durch die Beigabe von Nanopigmenten auch als verdecktes Sicherheitsmerkmal dienen. Damit ist es erstmals möglich, Münzen herzustellen, die hinsichtlich ihrer Fälschungssicherheit mit Banknoten mithalten.

Mehr zur Polymer-Münze

Medaillen

die perfekte Erinnerung

Die Staatlichen Münzen Baden-Württemberg produzieren Medaillen zu verschiedenen Anlässen wie Geburt und Taufe. Darüber hinaus geben wir die ambitionierte Kunstmedaillenserie „Erfinder aus Baden-Württemberg“ heraus.

Ein Gänsehautmoment für alle Beteiligten

Nervosität liegt in der Luft – sowohl die Turnerinnen als auch die Zuschauer in der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle können es kaum erwarten. Die erste Medaillenentscheidung der diesjährigen Turn-Weltmeisterschaft steht bevor. Diesen Moment der Wahrheit wollte sich auch das Team der Staatlichen Münzen Baden-Württemberg nicht entgehen lassen und fieberte vor Ort mit.

Ein Gänsehautmoment für alle Beteiligten

Weltneuheit: Polymermedaille Baden-Württemberg

Entdecken Sie jetzt die weltweit erste Medaille mit high-tech Polymerring

In der Münzbranche spielt das Land der Tüftler und Erfinder eine besondere Rolle. So waren die Staatlichen Münzen Baden-Württemberg entscheidend an der Entwicklung der weltweit einzigartigen Polymer-Technologie beteiligt: Der in jahrelanger Forschungsarbeit entwickelte Polymerring ermöglicht eine bisher unvergleichliche Fälschungssicherheit. Eine wegweisende Technologie, die nun auch erstmals Anwendung in der Medaillenprägung fand.

Mehr zur Polymermedaille

Erfinder aus Baden-Württemberg

Lennart Graf Bernadotte af Wisborg - Gestalter der Insel Mainau

Lennart Graf Bernadotte af Wisborg gilt als Begründer des Tourismusunternehmens Insel Mainau. Im Jahr 1909 wurde er als Prinz von Schweden geboren. Nachdem er bürgerlich geheiratet hatte, übernahm er die Verwaltung des Eilands von seinem Vater Prinz Wilhelm von Schweden. Nach und nach entwickelte er den einstigen Sommersitz seines Ur-Ur-Großvaters Großherzog Friedrich I. von Baden zu einem der größten Tourismusunternehmen am Bodensee. Darüber hinaus war er der erste Präsident des Kuratoriums für die Tagungen der Nobelpreisträger in Lindau sowie langjähriger Präsident der Deutschen Gartenbau-Gesellschaft 1822 e.V.

Heute zieht es jährlich rund 1,2 Millionen Besucherinnen und Besucher auf die Insel Mainau. Bettina Gräfin Bernadotte und Björn Graf Bernadotte, zwei der Kinder Lennart Graf Bernadottes, stehen an der Spitze des Unternehmens. Der Schlosspark und botanische Garten mit mediterranem Flair bietet mit tausenden Tulpen im Frühjahr, Rosen im Sommer und farbenprächtigen Dahlien im Herbst Blütenhöhepunkte im Jahresverlauf sowie Inspiration für Gartenliebhaber und Raum für Erholung und Entspannung. Bei Kindern und Erwachsenen ganzjährig beliebt ist das Schmetterlingshaus, eines der größten in Deutschland.

Mehr zur Kunstmedaille