Weltneuheit im Münzbereich. Staatssekretär Peter Hofelich prägt innovative 5-Euro-Münze mit Polymerring „Planet Erde“

Staatssekretär Peter Hofelich prägte am Donnerstag (11. Februar 2016) im Bei-sein von Peter Huber, Leiter des Landesbetriebs Staatliche Münzen Baden-Württemberg, die innovative 5 Euro-Münze mit Polymerring „Planet Erde“. Die neue Münze stellt durch das Einfügen eines transluzenten Polymerrings eine Weltneuheit im Münzbereich dar.

„Heute wird nicht nur die erste 5 Euro-Münze in Deutschland hergestellt, sondern auch die weltweit erste 3-Komponenten-Münze mit einem innovativen, transluzenten Polymerring. Das ist eine Weltneuheit im Münzwesen“, sagte Staatssekretär Peter Hofelich anlässlich der Anprägung in Karlsruhe. „Besonders freue ich mich, dass die 5-Euro-Münze wesentlich durch die Staatlichen Münzen Baden-Württemberg mitentwickelt wurde“, so Hofelich.

20160211_anpraegen_5euro_hofelich_huber
Staatssekretär Peter Hofelich (r) und Münzleiter Dr. Peter Huber (l) mit einer der ersten von 2 Millionen 5-Euro-Münzen in Stempelglanz-Qualität.

Die Gesamtauflage beträgt 2,25 Millionen, davon 2 Millionen Stück in Stempelglanz und 250.000 Stück in Spiegelglanz. Der Entwurf des Siegermotivs stammt von Stefan Klein und Olaf Neumann aus Iserlohn. Im inneren Bereich der Münze ist der Planet Erde dargestellt, dessen Kontinente durch eine Verdichtung von Punkten abstrahiert werden. Der Planet wird durch den blauen Ring umrandet und stellt damit eine Verbindung zwischen Erde und Kosmos dar.

Die Münze mit dem neu entwickelten High-Tech Polymer wurde aus einer Mehrzahl von Entwicklungsprojekten aufgrund der Automatensicherheit favorisiert. Für die Deutsche Bundesbank gab – neben der hohen technischen Sicherheit der Münze – insbesondere die gute Erkennbarkeit den Ausschlag für die Unterstützung dieser Innovation. Die Entwicklungszeit betrug acht Jahre. Neben dem für die Automatensicherheit wichtigen Übergangs-widerstand bei Multicolormünzen und der guten Erkennbarkeit birgt diese Innovation weitere technische und gestalterische Besonderheiten. Die gute Prägbarkeit und die Transparenz des thermoplastischen Polymers sowie die vielfältigen Möglichkeiten durch das Einbringen von Pigmenten stellen eine weitere Dimension auch bei der künstlerischen Gestaltung dar. Bereits bei der Erstausgabe dieser neuen Technologie mit dem Motiv „Planet Erde“ wurde der Blauton des Polymerringes in fünf Nuancen abgestuft, so dass zusätzlich zum Prägebuchbuchstaben ein weiteres Erkennungsmerkmal für die Herkunft der Münze gegeben ist.