Ein Gänsehautmoment für alle Beteiligten

Nervosität liegt in der Luft – sowohl die Turnerinnen als auch die Zuschauer in der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle können es kaum erwarten. Die erste Medaillenentscheidung der diesjährigen Turn-Weltmeisterschaft steht bevor. Diesen Moment der Wahrheit wollte sich auch das Team der Staatlichen Münzen Baden-Württemberg nicht entgehen lassen und fieberte vor Ort mit.

Ein echtes Sieger-Projekt

In enger partnerschaftlicher Zusammenarbeit entwickelten sieben baden-württembergische Unternehmen die Siegermedaillen der diesjährigen Turn-Weltmeisterschaft in Stuttgart. Ein herausforderndes Projekt, das nur gemeinsam gestemmt werden konnte – und das mit vollem Erfolg.

„Es ist eine riesen Ehre, eine solche Medaille zu bekommen.“

Am Mittwoch, 21. August 2019, bekam die Stuttgarter Prägestätte prominenten Besuch: Kunstturner und Olympiasieger Fabian Hambüchen trat an die Prägepressen, um die Siegermedaille für die bevorstehende Turn-Weltmeisterschaft zu prägen. Diese findet im Oktober in Stuttgart statt und wird schon jetzt vom Schwäbischen Turnerbund als „eine der besten Turn-WMs aller Zeiten“ gehandelt.